Zur Navigation

40 Jahre 68er

1 linda82

2008 ist es vierzig Jahre her, dass in Deutschland die letzte Revolution stattfand.
Ist davon noch was übrig geblieben, ausser dass die Haare wieder kürzer sind und man nicht mehr so viel in Kommunen lebt und der Kommunismus als Modell wohl versagt hat.

Ebenso ist die antiautoritäre Erziehung passe; die BILD gibt es aber immer noch und ebenso Alice Schwarzer.

Was fällt euch so dazu ein?

04.04.2008 12:27

2 Optimist (Gast)

Ich finde doch, dass so einiges übrig geblieben ist, bzw. dass vielem, was man heute leben kann, wenn man will, die Türen geöffnet wurden. Alternative Projekte, Lebensweisen. Wer heute nicht bürgerlich lebt, ist damit noch lange kein Außenseiter, der sich mit seiner Haltung ins Abseits bringt. Die allgemeingültigen Werte unserer Gesellschaft sind eben nicht mehr allgemeingültig.

05.04.2008 06:04

Beitrag schreiben (als Gast)







[BBCode-Hilfe]