Zur Navigation

Austausch defekte WD IDE Festplatte

und was ich damit wenn sie zurück kommt

1 mark

Ich bin ja ein Freund antiquierter Hardware. So schreibe ich diese Zeilen auf einem HP d230 System mit Pentium 4 2.6GHz mit 1 Gigabyte Ram und 80 Gigabyte Maxtor Platte.
Grafikkarte habe ich auch eine Sound ist glaub ich OnBoard. Dazu habe ich einen Philips DVD Brenner (geerbt weil er keine CD Roms mehr erkennt und ein Sony 10!!-fach Brenner.)
Das ganze Zeug läuft tadellos und ich habe auch noch 60++ Gigabyte freien Speicher.
Jetzt begab es sich aber, dass die zuerst eingebaute WD Festplatte im SMART meldete, dass Systemversagen unmittelbar bevor stünde.

Gut, Backup auf externe Platte gezogen GrSync sei dank, gerauchte Maxtor Platte von Kollegen für 10 Euro abgekauft und Ubuntu neu installiert, /home reinkopiert. Fertig.

Jetzt überlege ich aber, was ich mache wenn die neue alte Festplatte zurückkommt?
Dazu einbauen? Eigentlich brauche ich die nicht. Als externe nutzen?
Da hab ich schon zwei die mindestens doppelt so groß sind.
Als Briefbeschwerer benutzen? Bei Eay verticken?

Fragen über Fragen.

fragen bildet

18.12.2009 11:39

2 pc-freak

Die Variante als Briefbeschwerer klingt doch sehr gut bäh

18.12.2009 14:01

3 arno nühm

Wenn noch Platz im Gehäuse ist, dann ist ein Einbau sicher ok. Ansonsten sind die Erlöse die man mit einer 80 Gigabyte Platte erzielen kann, heutzutage sicher nicht mehr so prall zwinker

Solltest Du aber eine Zeitmaschine haben, dann wäre eine Reise in das Jahr 1995 sicher eine gute Möglichkeit das Ding teuer zu verscherbeln

17.03.2010 13:34

Beitrag schreiben (als Gast)







[BBCode-Hilfe]