Zur Navigation

Die richtige Ernährung [2]

... 3 Monate später ...

11 Regina86

Da gebe ich euch recht! Die Mischung aus gesundem Essen und Sport ist immer noch das Beste! Wichtig finde ich es auch, "gute Kohlenhydrate" zu sich zu nehmen, in Form von Dinkel oder Kichererbsen. Was mir auch sehr geholfen hat war, auf Produkte zu verzichten, die zu sehr verändert wurden und eher zu Produkten zu greifen, die keine künstlichen Inhaltsstoffe enthalten. So backe ich beispielsweise mein Brot selbst und kaufe keine Fertigprodukte lchel

Viele Grüße

29.10.2014 13:08

... 1 Jahr und 8 Monate später ...

12 MayerAn

Na ja wenn man etwas erreichen will dann muss man eigentlich stark sein , und gesund essen und Sport treiben ist etwas tollles weil wir etwas gutes für uns tun und das sind nur einige Dinge die wir für unsere Gesundheit machen können.

29.06.2016 09:25

... 1 Monat später ...

13 JürgenFischer

Zitat von Kthei
Ab einem gewissen Gewicht geht es nicht mehr vorwärts und man muss noch mehr Sport machen. Leider

So kann man es natürlich auch machen!

08.08.2016 10:09

14 Bergblume

Du solltest unbedingt auf wenig Zuckerkonsum achten!

31.08.2016 12:47

... 1 Monat später ...

15 Elisa (Gast)

Frische und regionale Produkte, vermehrt Gemüse und Fisch. Ich liebe saisonabhängiges Essen, das ist immer am besten, so ist der Laufurlaub noch gesünder www.cendevaves.it Das ist sehr wichtig.

07.10.2016 18:17

... 1 Jahr und 7 Monate später ...

16 MarcelPeters

Hallo,

ich bin auch der Überzeugung, dass Sport und eine gesunde Ernährung sehr wichtig sind. Vor allem die Ernährung. Mit Sport definiert man doch dann eher mehr. Jedenfalls benötigt man leider immer viel Zeit zum Kochen, weil mir diese manchmal fehlt, bestelle ich des Öfteren bei Meyer Menü, dem Lieferdienst München. Das Essen ist immer sehr frisch und man kann aus verschiedenen Menüs auswählen. Ich bin immer sehr zufrieden. Falls ihr nähere Infos erhalten möchtet, schaut einfach mal auf der Website lang:
https://www.meyer-menue.de/

16.05.2018 10:26

... 1 Monat später ...

17 Merle91

Howdy senoritacomoestas,

ob nun so oder so genannt: Die einzige Diät die hilft — und die alle Diät gemeinsam haben — hat ein Energiedefizit als Ziel. Das heißt weniger essen, als verbrauchen. Folgerichtig nimmt der Körper seine eigene Energie in Form des Fettes.

Und so musst du dich auch verhalten: Einfach weniger essen als sonst.

Ja klar, die vorgeschlagene Ernährung aus den etlichen Diäten, bewirt weniger Hungergefühl, Vitalität usw. Aber wenn du nur mal ein Abendbrot weglässt, kannst du ganz ohne Anstrengungen einfach mal Fett verlieren.

LG Merle

22.06.2018 10:19

... 1 Monat später ...

18 Marcelpro60

Hallo!

Bei Sport kann ich nie am Ball bleiben, aber bei der Ernährung schon eher. Ich ernähre mich seit über einem Jahr jetzt überwiegend vegan. Und ich sage überwiegend, weil ich mir Ausnahmen erlaube. Ich muss mich ja nicht selbst quälen. Bei Diäten hab ich immer den EIndruck, dass diese "Alles oder Nichts"-Mentalität die Leute stürzt, und sie viel eher aufhören. Es braucht eine komplette Ernährungsumstellung, nicht nur Hungerdiäten. Ich bin so jedenfalls sehr glücklich - es ist mein kleines Projekt, wie ein neues Hobby. Neue Rezepte zu finden und auszuprobieren macht mir viel Spaß.
Und bis auf Süßigkeiten und Chips kann ich immer so viel essen, wie ich will! Nichts mit hungrig bleiben. Ich esse mehr als zuvor lach (Und bin trotzdem gesünder.)

LG

15.08.2018 09:05

... 5 Monate später ...

19 FritzderErste

Bei mir ist das so - ich brauche einfach viel zu essen. lach

Daher heißt gesunde Ernährung für mich, ich muss mich an gesunden Sachen voll und satt essen können. Ich esse also zu fast jeder Mahlzeit (außer Frühstück) einen großen Salat mit simplem Essig-Öl-Dressing und ganz viel Gemüse (Möhre, Paprika, Bohnen, usw.) und generell versuche ich mehr Gemüse als Beilagen und Fettreiches zu futtern. Also ein Teller mit viel Brokkoli, etwas Kartoffel, Hähnchen, einem Klecks Soße.

Auf die Masse kommt es an. zwinker

01.02.2019 14:41

... 9 Monate später ...

20 Carina_Schmidt

Hi,

bei mir hat eine Ernährungsumstellung nichts gebracht. Da ich an Lipödem leide. Das ist eine Fettverteilungsstörung. Habe daraufhin nach einem Facharzt für Lipödem recherchiert und einen gefunden. Meine Arme und Beine sahen so schrecklich aus. Ich habe mich vor meinem Mann geschämt und bin nicht mehr schwimmen gewesen seit Jahren. Ich hatte bei einer Körpergröße von 1,60 m 130 kg auf die Waage gebracht. Nach meinem Beratungstermin habe ich mich dann für eine OP entschlossen. Ich bin einfach so froh, dass ich diesen Schritt gewagt habe, meine Arme und Beine haben wieder eine schöne Form bekommen. Ich fühle mich wieder wohl in meiner eigenen Haut und meinem Mann gefällts auch! Wer auch mit dem Problem zu kämpfen hat, soll sich gerne informieren. Es gibt für alles eine Lösung.

Viele Grüße

06.11.2019 14:47 | geändert von mark: 06.11.2019 14:56