Zur Navigation

Finanzaufteilung in Ehe

1 Pauline (Gast)

Ich möchte gerne Eure Meinungen zu einer Angelegenheit erfahren,die mich sehr beschäftigt.
Ich bin vor 2 Jahren ins schuldenfreie Haus meines Mannes gezogen.
Verstirbt mein Mann erbe ich die Hälfte des Hauses, sein Sohn aus früherer Beziehung die andere Hälfte.
Ich stehe nicht im Grundbuch.
Ich zahle meinem Mann 300,-€ im Monat an Nebenkosten(Heizung,Strom,Telefon, Versicherungen Haus). Lebensmittel, Waschmittel usw. kaufe und zahle ich auch. Auch Pflanzen für den Balkon und Garten. Er zahlt wenn wir Essen gehen.
Ich halte Haushalt und Haus sauber, Wäsche etc.
Da ich aus früherer Ehe ein gebranntes Kind bin und unschöne Erfahrungen gemacht habe, bin ich vorsichtig geworden. Mein Mann verdient 3.000€
mtl. Netto, ich 2.450.-€.
Ich finde es nicht in Ordnung ihm 300€ zu zahlen(bis vor 6 Monaten waren es noch 400€). Er sagt, ich käme schon nicht zu kurz, er bezahle ja das essen gehen. Er schaltet auf stur.
Findet ihr es ok, wie es jetzt geteilt ist?
Vielen Dank schonmal !

31.03.2016 00:19

2 mark

Wie wäre es mit einem gemeinsamen Konto für die gemeinsamen Ausgaben?

22.04.2016 13:45

Beitrag schreiben (als Gast)







[BBCode-Hilfe]