Zur Navigation

Kindersicherung Internet, Filter für Kinder

1 Friedemann (Gast)

Mein Sohn (6) beginnt langsam sich für den Computer zu interessieren. Da ich noch einen gerade ausrangierten, aber tauglichen PC habe, werde ich den in seinem Zimmer anschließen. Meine Frage: Wie schützt man Kinder am wirkungsvollsten gegen das ganze Zeug, das einem im Internet mitunter begegnet (Pornografie, usw.)? Gibt es eine Art Filter für Kinder im Internet, eine Kindersicherung? Ist es überhaupt sinnvoll, sowas einzubauen? Wenn ja, wo finde ich sowas, wie macht man das? Oder ist 6 Jahre vielleicht ein bisschen früh?

18.02.2008 17:15 | geändert von dirk: 18.02.2008 17:17

2 mark

Am sinnvollsten wäre es wohl eine Whitelist anzulegen für Seiten die der Junior besuchen darf, bzw. bei einem Sechsjährigen würde ich dazu raten nur unter Aufsicht surfen zu lassen.
Ein guter Ausgangspunkt dafür ist zum Beispiel die Seite http://www.blinde-kuh.de

Programme gibt es diverse für das Filtern von Inhalten, aber imho sind die nie wirklich perfekt.



das Leben ist nicht nur Aussuchen

18.02.2008 19:41

3 Friedemann (Gast)

Klingt überzeugend. Eine Whitelist, also der umgekehrte Weg: Nicht bestimmte Inhalte filtern, sondern nur bestimmte Seiten, die man im besten Fall gemeinsam gefunden hat, erlauben.

Blinde Kuh habe habe ich kurz besucht, gebookmarked, muss ich mir genauer ansehen.

Danke,
Friedemann

18.02.2008 22:04

4 Peter (Gast)

Halle zusammen, ich habe mir einen Webclear Surfer bei www.webclear.de gekauft. Der Filtert mir die bösen Inhalte raus und ich kann sogar eine eigene Liste anlegen wie icq.de. Bisher bin ich echtzufrieden mit dem Teil.
Gruss Peter

07.04.2008 10:54

5 mark

Recht teuer in der Anschaffung und dann auch noch 25 Euro jedes Jahr für die Updates.
Da würde ich es doch zuerst mit einem softwarebsierten Filter versuchen. Wobei das gemeinsame Surfen mit einem versierten Nutzer sicher immer noch der beste Weg ist.
Denn jeder Filter kann irgendwie umgangen werden.

humppa!

07.04.2008 11:08

6 Peter (Gast)

Hi Mark,

da hast Du recht, aber meine Jungs surfen mit Linux und dafür gibts halt bisher nur ne Hardwarelösung. Da das Ding für verschiedene Systeme arbeiten kann war das ne gute Lösung.

25.04.2008 23:52

8 LINXI (Gast)

Hi PCFreak.. leider aber auch nur für Windoof.. Und man muss alles selber einrichten.

@Peter, bisher gefiehl mir das am besten. Ich muss da am wenigsten tun und habe den größten <Filternutzen>

26.10.2008 15:40

9 gast (Gast)

hey!

leutzz wollt fragen wie macht mann kinder sicherung lchel bh zwinker

05.03.2009 22:21

10 Webfilter Für Kinder (Gast)

Hallo,

einen kostenlosen Filter finden Sie unter

www.webfilterfürkinder.de

Dieser Filter schützt Ihr Kind vor unerwünschten Seiten und ist einfach zu installieren. Sie benötigen keinerlei Zusatzsoftware auf Ihrem PC und auch keine kilometerlangen Blacklists, um unerwünschte Seiten zu sperren. Das erledigt der Webfilter für Sie.

Einfach mal durchschauen. Es lohnt sich!

Gruß

30.07.2009 09:11