Zur Navigation

Klappt die Finanzierung so wie ich mir das vorstelle?

1 Etti

Grüß Euch bh

Bald hab ich meinen Führerschein, hoffentlich beim ersten Versuch - was noch fehlt ist natürlich ein Auto.
Viele sagen zwar, was will ein Anfänger mit einem Neuwagen der vielleicht 20,30 Tausend kostet?
Aber mal ehrlich, wenn Ihr die Wahl hättet, dann würdet Ihr auch lieber einen schicken Neuwagen fahren, anstatt irgendeine alte Karre.

Wie dem auch sei, ich bin ja nicht andere zwinker
Ich hab vor ca. 1 Jahr eine Lebensversicherung abgeschlossen ( welch Ironie ) und hatte mir jetzt die Finanzierung des Wagens so gedacht:

Bei einem Festdarlehen würde ich erstmal nur die Zinsen jeden Monat bezahlen, was ich schaffen sollte finanziell.
Den Rest würde ich dann zwischen 1 -30 Jahren bezahlen.

Könnte ich das so machen, ich kauf mir einen Neuwagen für 30.000€ - mit dem Festdarlehen und nach 10 - 15 Jahren löse ich dann meine Versicherung auf um die Restschulden zu begleichen?

Wenn ich mich nicht ganz verlesen habe, wird dieses Verfahren auch auf finanzierungen.net/darlehen/festdarlehen/ beschrieben, wenn auch nicht unbedingt mit einer Lebensversicherung als Beispiel.

Aber so theoretisch gesehen, würde das klappen?

29.01.2013 22:47 | geändert von mark: 30.01.2013 10:00

2 mark

Als Fahranfänger würde ich niemals einen Neuwagen kaufen. Die Wahrscheinlichkeit das Du den binnen kürzester Zeit zu Schrott fährst ist sehr hoch.
Dazu kommt, dass eine Finanzierung über 15 Jahre totaler Schwachsinn ist und das Auto de facto nach acht Jahren wahrscheinlich schon keinen Wert mehr hat.

Ansonsten lies dir http://finanzierung.gestalten.org/ mal durch, da wird geholfen und kauf dir ein Auto in der Klasse bis 3.000 Euro, das schmerzt dann nicht so wenn es mal einen Kratzer abbekommt.

Oder nimm einen Kredit auf

die-antwort-auf-alle-fragen.de

30.01.2013 10:03 | geändert: 30.01.2013 10:10

Beitrag schreiben (als Gast)







[BBCode-Hilfe]