Zur Navigation

Liste der gefahrenen Autos

1 mark

Also chronologisch und mit schonungsloser Offenheit ...
Zuerst war da der Fiat 126 von Mama.
da ich rund 1.90 messe war das Einsteigen schon immer ein Ereignis.
Danach kam das erste eigene.
Ein VW 1303 mit Panorama-Windschutzscheibe (ravennagrün)
dem folgte
Ein VW 1303 mit Panorama-Windschutzscheibe Baujahr 1973 (hellbeige)
danach ein
Ein VW 1303 mit Panorama-Windschutzscheibe Baujahr 1974 (bunt)
danach war Schluss mit den Käfern, da der Sprit immer teurer wurde und ich irgendwann auch mal eine Heizung haben wollte die verlässlich funktioniert. Ich blieb aber Volkswagen treu und es wurde ein Vw Golf II GTI.
Das machte schon Spaß damit zu fahren lchel
Danach folgte das jetzige Gefährt. Ein Golf III Variant.
Der ist zuverlässig und recht stabil bis auf seinen Heckscheibenwischer

als nächstes Gefährt denke ich über einen Hummer nach. Da kommt die Politesse besitmmt nicht an die Windschutzscheibe um Strafzettel hinter den Scheibenwischer zu klemmen und man spart somit ganz schön viel Geld!

das Leben ist nicht nur Aussuchen

11.02.2008 16:15

2 dirk

Das ist gut!

Mein erster Wagen (1978) war ein weißer Golf, Benziner, ein Firmenwagen aus dem Betrieb meines Vaters, mit Aufklebern seines Elektrotechnikbetriebs auf den Türen, durfte ich mir immer am Freitag Abend in der Firma abholen und musste ihn Sonntag abends wieder da abliefern. Danach ein Golf Diesel, wieder weiß, anfangs auch immer nur von Freitag bis Sonntag, dann durfte ich den aber irgendwann übernehmen und die Aufkleber abmachen und nach Griechenland fahren. Danach kam noch ein Golf Diesel, weiß, selbe Quelle, danach ein Passat Variant, weiß: Selbst gekauft! Irgendwann habe ich mir dann einen alten Ford Transit zugelegt, ein ausrangierter Krankenwagen, der mit 4 Rädern hinten. Mit dem bin monatelang durch Portugal, Spanien, Frankreich gefahren. Ich glaube nicht, dass es irgendein mediterranes Kuhdorf gibt, in dem ich nicht mit einem weißen Auto vorbei gekommen bin.

Dann bin ich auf Toyota gekommen und weiß gefiel mir auch nicht mehr, besser dunkelgrün oder dunkelblau, erst kam ein Toyota-Bus, dann ein etwas kleinerer Toyota, Namen weiß ich nicht mehr. Heute kaufe ich nur noch nach Gewicht. Hauptsache Stufenheck, lange Schnauze und schön schwer. Momentan Toyota Carina, dunkelgrün, fährt schon seit fünf Jahren ohne zu mucken, hat natürlich auch an die 3000 Euro gekostet lchel

einmal ist keinmal

11.02.2008 21:34 | geändert: 11.02.2008 21:34

3 dirk

@mark: Was ist denn ein Hummer?


einmal ist keinmal

11.02.2008 21:36

4 mark

Ein nur ein ganz klein wenig überdimensionierter amerikanischer Jeep Geländewagen

das Leben ist nicht nur Aussuchen

12.02.2008 09:49

5 einstein

Dann will ich mich auch mal outen lchel

Mein erstes Auto war ein Ford Fiesta II als Diesel. Das war schön billig, nur im Winter mochte der Kleine den Diesel nicht so recht.

Während dessen besaß ich auch einen Hanomag-Laster vom örtlichen Stromversorger. Warum? Keine Ahnung, ich fand die Kiste einfach cool zwinker

Danach kam, weil die Erfahrung positiv war, ein Ford Fiesta III - diesmal als Benziner. ich wollte keinen Traktor mehr fahren. Der war auch gut. Ich wollte aber schon immer einen Golf haben.

Also einen VW Golf IV gekauft und bereut - na ja, es war zwar ein Montagsauto, aber der Händler hat den Rest dann besorgt.

Drei Jahre später und einige Tausend europäische Greenbacks ärmer habe ich einen Citroen C4 erworben - aber nicht lange behalten. Franzosen sollten, wenngleich am Auto selbst nichts zu beanstanden war, beim Herstellen von Baguettes bleiben zwinker

Wenig später liebäugelte ich mit einem VW Golf V und bekam prompt von jedem Bekannten eine Untersuchung beim Psychologen empfohlen. Hey, hey, es lag am Händler! Na ja, es kam wie es kommen musste - ich kaufte einen VW Golf V und fahre die Kiste nach wie vor. Und, ja, es lag am Händler zwinker

08.04.2008 11:22

Beitrag schreiben (als Gast)







[BBCode-Hilfe]