Online-Shop aufmachen [2]

aber Wabedibu, dann steckt Schwideli erstmal sehr viel Geld in die ganze Sache. Wenn es dann nicht ins rollen kommt ist es ja noch ärgerlicher...

20.02.2015 08:18


... 1 Monat später ...

Also ein Kabelshop ist eine Marktlücke und hat kaum Konkurrenz, man hat zwar keinen riesigen Gewinn zu erwarten, aber wie der BWLer sagen würde, auch keinerlei Markteintrittsbarrieren. zwinker

30.03.2015 23:43


ich glaube auch, dass es viel Arbeit werden könnte, wenn der Shop vielleicht nicht so läuft wie man denkt. Allerdings kommen auch so viele Shops durch, auch wenn es keine extrem außergewöhnlichen Ideen sind.
Ich würde es an deiner Stelle einfach ausprobieren. Du kannst ja immernoch aufhören, wenn es nichts für dich ist.

02.04.2015 19:03


... 3 Monate später ...

Einen Shop auf zu machen bietet immer Risiken. Vor allem, da man nie sagen kann, wie gut er laufen wird. Und einfach mal auf zu hören, wie sebastiann sagt, ist auch nicht so einfach.. Schließlich steckt man da ja auch Geld rein, man muss ein Gewerbe anmelden, die Webseite kostet meistens auch etwas, man muss auf rechtliche Sachen achten und zwar sehr. Da gibt es schon einiges an Arbeit, die man dann auch nicht einfach wieder fallen lassen will. Zitat: "Gerade im Bereich der Internetdomains kommt dem Markenrecht eine besondere Bedeutung zu. Nur wenige wissen, dass bereits mit der Vergabe eines Domainnamens das Markenrecht verletzt werden kann." (Quelle) und das ist noch lange nicht alles. AGB, Datenschutz, die richtige Schreibweise, was darf man überhaupt schreiben, Artikelnummern, was ich darf wie anbieten, wie muss das aufgebaut sein etc. pp. usw. usf.
Andererseits glaube ich auch nicht, dass ein Ersatzkabel-Shop wirklich gut läuft...

22.07.2015 11:30 | geändert von mark: 22.07.2015 11:35


... 1 Jahr und 4 Monate später ...

Einen Shop auf zu machen bietet immer Risiken. Vor allem, da man nie sagen kann, wie gut er laufen wird. Und einfach mal auf zu hören, wie sebastiann sagt, ist auch nicht so einfach.. Schließlich steckt man da ja auch Geld rein, man muss ein Gewerbe anmelden, die Webseite kostet meistens auch etwas, man muss auf rechtliche Sachen achten und zwar sehr. Da gibt es schon einiges an Arbeit, die man dann auch nicht einfach wieder fallen lassen will. Zitat: "Gerade im Bereich der Internetdomains kommt dem Markenrecht eine besondere Bedeutung zu. Nur wenige wissen, dass bereits mit der Vergabe eines Domainnamens das Markenrecht verletzt werden kann." (Quelle) und das ist noch lange nicht alles. AGB, Datenschutz, die richtige Schreibweise, was darf man überhaupt schreiben, Artikelnummern, was ich darf wie anbieten, wie muss das aufgebaut sein etc. pp. usw. usf.
Andererseits glaube ich auch nicht, dass ein Ersatzkabel-Shop wirklich gut läuft...

Hallo, du redest von bestimmten Kosten für das Erstellen eines guten Web-Shops. Kannst du mir sagen wie viel Geld man dafür in etwa in die Hand nehmen muss, so dass das kundenfreundlich gestaltet ist und einen leichten Bezahlvorgang ermöglicht?? lg regina

24.11.2016 11:33


... 2 Monate später ...

Und was war am Ende ?

02.02.2017 18:49


Beitrag schreiben (als Gast)

Beim Verfassen des Beitrages bitte die Forenregeln beachten.





[BBCode-Hilfe]