Zur Navigation

Was macht Bioprodukte zu Bioprodukten

1 Elfe (Gast)

Es gibt hier doch mit Sicherheit den ein oder anderen, der vorzugsweise Bioprodukte kauft und dafür gerne mehr Geld auf den Tisch legt. Was macht eigentlich ein Bioprodukt zum Bioprodukt. Gibt es anerkannte Gütesiegel o. ä.? Irgendein Nachweis muss doch erbracht werden? Was zeichnet Bioprodukte aus?

Kennt sich hier jemand damit aus oder weiß eine Stelle, am besten eine Webseite, auf der man sich informieren kann?

28.02.2008 10:24

3 Kakupäj (Gast)

lach lach lach lach lach lach zwinker staun staun staun staun staun

01.02.2010 12:48

... 4 Jahre und 8 Monate später ...

4 berfo (Gast)

was macht ein bioprodukt aus hmmm

24.10.2014 11:36

... 4 Monate später ...

5 sanni24

Ist die Frage noch nicht ausreichend beantwortet? zwinker

Es gibt in Deutschland ja die zwei großen Bio-Siegel, dieses sechseckige (deutsches staatliches Biosiegel) und das grüne mit dem weißen Blatt drauf, das ist das EU-Bio-Siegel. Dann gibt es noch andere, "kleine" Siegel.

In der EU definiert man Bio so:

Die Produkte müssen aus ökologisch kontrolliertem Anbau stammen.
• Es darf keine gentechnische Veränderung vorgenommen werden.
• Konventionelle Pestizide, Kunstdünger oder Abwasserschlamm sind beim Anbau
verboten.
• Tierische Produkte müssen von Tieren aus artgerechter Haltung gemäß der EG-Ökoverordnung
stammen. Diese Tiere werden in der Regel nicht mit Antibiotika
und/oder Wachstumshormonen behandelt.
• Die Produkte dürfen nicht ionisierend bestrahlt werden.
• Bio-Produkte enthalten weniger Lebensmittelzusatzstoffe als konventionelle
Lebensmittel.

[Quelle: Broschüre Bio-Lebensmittel von gefro)

Die kleineren Siegel der Verbände haben meist strengere Auflagen.

19.03.2015 09:13 | geändert von mark: 23.03.2015 15:53

6 kryo

Heißt "In der Regel", dass es auch tierische Bio-Produkte gibt, bei denen mit Wachstumshormonen und Antibiotika gearbeitet wird?

23.03.2015 12:13

7 sanni24

Nein. Also wenn ein Tier krank wird, bekommt es natürlich ein Schmerzmittel oder ein Antibiotikum. Damit Fleisch als Bio-Fleisch deklariert werden kann, darf ein Tier nur einmal in seinem Leben mit einem solchen Medikament behandelt werden. Bei einer 2. Behandlung darf es nur noch als konventionelle Ware gekennzeichnet werden. Die Tiere werden gleichzeitig besser gehalten und auch ressourcenschonender.

14.04.2015 08:55

Beitrag schreiben (als Gast)







[BBCode-Hilfe]