Zur Navigation

Wie viel kostet uns eine neue Wärmepumpe, was sind eure Erfahrungen?

1 torstange

Die Familie meiner Schwester, die anders als ich nur kaum privat das Internet nützt, hat heuer ein Ferienhaus vererbt bekommen. Das Haus wurde vor ein paar Jahren renoviert und ist demnach grundsätzlich in einem guten Zustand. Die einzige relevante Problemstelle ist die Öl-Heizung, die bereits im vorigen Winter nicht mehr zuverlässig funktionierte. Jetzt überlegen wir, im kommenden Jahr auf eine Wärmepumpe umzusteigen. Daher wollte ich mal in die Runde fragen, ob ihr diesbezüglich Erfahrungen habt. Und wenn ja, wie viel habt ihr für welche Variante ausgegeben? Vielen Dank vorab!

28.10.2020 17:09

2 beutelteufel

Bei einer Öl-Heizung würde ich auch zweimal überlegen, ob es Sinn macht eine solche nochmal warten beziehungsweise reparieren zu lassen. Grundsätzlich bin ich schon ein Fan davon Dinge wieder Instand zu setzen. Aber den fossilen Energieträgern den Rücken zuzukehren, halte ich aus verschiedenen Gründen für eine gute Idee. Moderne, hochwertige Wärmepumpen wie solche von Vaillant sind da auf alle Fälle eine gute, saubere Lösung. Bei einer Sanierung müssen aber verschiedene Aspekte bedacht werden, da das öfter ein komplexes Unterfangen ist. Preise zu nennen macht da, meines Erachtens, keinen Sinn. Würde ich eher empfehlen euch erst mal direkt bei einem guten Hersteller individuell beraten zu lassen!

29.10.2020 19:09

3 torstange

Bei uns in der Familie bzw. in der Verwandtschaft ist es so, dass wir meistens zweimal überlegen, ob wir etwas reparieren lassen. Das war auch vor der aktuellen Krise so. Und hängt einfach damit zusammen, dass wir sinnvoll mit unserem Geld umgehen wollen. Und die Tatsache, dass sie von den fossilen Brennstoffen wegwollen, sorgt für eine Ausnahme. Hast du selbst Erfahrungen mit Wärmepumpen von diesem Hersteller? Und wenn ja, was für eine? Bitte nicht falsch verstehen... Ich werde den Tipp mit dem Beratungstermin gerne weitergeben, aber es sind uns auch persönliche Erfahrungen wichtig.

05.11.2020 22:14

4 beutelteufel

Genau, bei Reparaturen geht es ja immer darum, ob sie sich auf verschiedenen Ebenen auszahlen. Gerade was die Umrüstung auf umweltfreundliche Heizungen angeht, gibt es derzeit auch verschiedene Förderungen um die man ansuchen kann. Ich denke, das ist auch ein zusätzlicher Anreiz um sich für saubere Technologien zu entscheiden. Habt ihr euch diesbezüglich schon mal schlau gemacht?

Unseren Erfahrungen nach ist das Heizen mit einer modernen Wärmepumpe von Vaillant wirklich sehr angenehm. Wir steuern die per App, so dass man im Winter nie ins kalte Haus kommen muss und dennoch Energie sparen kann. Im Sommer kann man unsere WP umgekehrt nutzen und damit die Temperatur etwas abkühlen, was ebenfalls sehr angenehm ist.

Je nachdem welche Energiequelle genutzt werden soll, ob man auch Warmwasser aufbereiten will und so weiter, gibt es unterschiedliche Modelle, auf die man setzen kann. In den letzten Jahren hat sich da wirklich einiges getan.

18.11.2020 19:54

5 torstange

Vielen Dank für deine Rückmeldung! Ich versuche gerade, mich bezüglich dieser Förderungen umzusehen und ehrlich gesagt kommen mir diese Übersicht für einen Laien in der Materie etwas zu kompliziert vor. Also möglicherweise ist das Ganze auch gut gestaltet, aber kann man sich diesbezüglich auch den Hersteller wenden?

Deine Beschreibung mit der App erinnert mich stark an Smart Homes. Natürlich geht es hier nicht um das ganze Haus, aber das Prinzip ist dasselbe, oder? Und wie sieht es bezüglich des Lärmpegels aus?

03.12.2020 15:41

6 beutelteufel

Was Förderungen angeht, gibt es wirklich einige, so dass es etwas mühsam sein kann sich einen Überblick zu verschaffen. Wir haben online einiges an Wissen und Tipps zu dem Thema auf der Seite von Vaillant bezüglich Förderungen in unserer Region in Österreich ermitteln können. Die Fördermittelsuche war diesbezüglich schon echt nützlich. Ob euch bezüglich Förderungen auch beim Wartungstermin sehr viel weitergeholfen werden kann, müsste man schauen, aber wie gesagt, da könnt ihr auch vorher selbst schon einige wertvolle Erfahrungen über die Homepage sammeln.

Was Apps und Smart Home angeht: Nein, das ist nicht ganz das gleiche. Läuft zwar beides über drahtlose Netze ab, aber mit der App hat man die Steuerung selbst in der Hand. Ein Smart Home übernimmt Teile der Steuerung selbst. Je nach individuellen Vorlieben ist bei modernen Heizungen aber ganz viel verschiedenes realisierbar!

28.12.2020 13:26

7 torstange

Vielen Dank für den Tipp bezüglich der Förderungen! Ich werde mir das in diesen Tagen durchlesen und gleichzeitig den Link weiterleiten. Allerdings muss ich gestehen, dass ich bezüglich eines Wartungstermins jetzt nicht ganz im Bilde bin. Was hat es damit auf sich?

Andererseits bedanke ich mich auch für die Erklärung bezüglich der Unterschiede zwischen der Steuerung mittels App und eines Smarthomes. Verstehe ich, dass die App in diesem Fall sinnvoller wäre?

03.01.2021 21:35

8 beutelteufel

Kein Wunder, dass du mit dem Wartungstermin nichts anfangen kannst. lach Offensichtlich war das ein versehentlicher Wortverdreher von mir. Ich habe natürlich einen Beratungstermin gemeint!

Wartungen anzusprechen bevor überhaupt eine Wärmepumpe angeschafft wurde, macht natürlich keinen Sinn. Wenn nichts da ist, muss auch noch nichts gewartet werden. Generell gelten Wärmepumpen auch als relativ wartungsarm. Wenn doch mal eine Wartung ansteht, kann ich aber empfehlen gleich beim original Vaillant Werkskundendienst zu bleiben. Die Mitarbeiter sind bei solchen Werkskundendiensten immer speziell auf die jeweiligen Geräte geschult und kennen sich in der Regel deutlich besser aus, als normale Installateure.

Verstehe ich, dass die App in diesem Fall sinnvoller wäre?
Ganz allgemein kann man das so sicher nicht sagen, wenn es aber um ein Ferienhaus geht, das nur teilweise und nicht dauerhaft bewohnt wird, würde ich persönlich eine App-Steuerung wohl für am besten geeignet halten. Aber die Bedürfnisse können da auch individuell verschieden sein, zum Glück gibt es inzwischen so zahlreiche Lösungen!

22.01.2021 16:22

9 torstange

Im Nachhinein gesehen hat auch dein Wortdreher weitergeholfen. Natürlich steht vorher die Anschaffung der Wärmepumpe an, ohne wäre eine dazugehörige Wartung nun einmal sinnlos, aber ich weiß jetzt, wie ich es dann in weiterer Folge mit der Wartung angehen werde. Gibt es beim Werkskundendienst auch weitere Pros gegenüber einer Drittfirma? Und danke, wir fühlen uns hinsichtlich der App in unserer Meinung bestätigt. lchel

30.01.2021 18:24

10 beutelteufel

Wärmepumpen sind im Vergleich zu vielen anderen Heizungsarten relativ wartungsarm, aber ihr habt natürlich dennoch recht, dass das ab und fachmännisch erledigt werden sollte. Installateure vom Vaillant Werkskundendienst sind halt speziell auf die Geräte des Herstellers geschult.

Und je nachdem welche Variante man konkret wählt, gibt es mit einem Wartungsvertrag natürlich auch noch andere Vorteile. Zum Beispiel vergünstigte Ersatzteile oder auch eine bevorzugte Terminvergabe im Störungsfall. Man kann aber über die Homepage auch eine unverbindliche Anfrage für mehr Infos stellen, auf dem immer aktuellsten Stand bin ich ja auch nicht. Alles Gute euch!

12.02.2021 20:51

Beitrag schreiben (als Gast)







[BBCode-Hilfe]